Mein Weg zu langen Wimpern

Ich bin eine attraktive Frau und mein einziger persönlich empfundener Schwachpunkt waren meine kurzen und dünnen Wimpern. Ich habe große Augen und irgendwie kamen die nicht richtig zur Geltung, weil die Umrandung durch die Wimpern fehlte. Da ich sportlich bin, verzichte ich gerne auf Make-up. Doch durch meine dünnen Wimpern war ich gezwungen, immer etwas Wimperntusche aufzulegen, damit meine Augen besser zur Geltung kommen und mein Gesicht keinen faden Eindruck machte.

Immer wieder schaute ich in den Spiegel und bewunderte insgeheim die Frauen, die eine echte Wimpernpracht ihr eigen nennen konnten. Ich habe viele Dinge ausprobiert, um endlich lange und dichte Wimpern zu erhalten. Aus diesem Grund kann ich aus eigener Erfahrung berichten. Mein Weg zu dichten Wimpern war lang, doch heute klimpere ich verführerisch mit meinen Wimpern und gehe gerne ungeschminkt aus dem Haus.

Viele Freundinnen – viele Tipps

Ich habe einen großen Freundeskreis und alle wussten von meinem heimlichen Problem. Daher erhielt ich in regelmäßigen Abständen neue Tipps, die ich neben meinen eigenen Recherchen und denen der Kosmetikerin alle ausprobiert habe. Der erste Tipp kam mir logisch vor. Meine Kosmetikerin riet mir, dazu, meine Wimpern zu färben. Bei dieser Prozedur wird spezielle Wimpernfarbe aufgebracht, die dafür sorgt, dass die hellen Wimpernenden zur Geltung kommen. Der Effekt was anfangs gut, doch nach zwei Wochen war die Wimpernfarbe wieder ausgewaschen.

Mich hielt die Sorge um meine Wimpern ab, mir diese erneut färben zu lassen, denn das Färben strapaziert die ohnehin dünnen Wimpern zusätzlich. Ich hatte einfach Angst, dass meine Wimpern abbrechen oder im schlimmsten Falle ausfallen würden.

Also machte ich mich erneut auf die Suche nach einer Methode, meine Wimpern in Form zu bringen. Meine Freundinnen sind wahre Beautyjunkies und gaben mit häufig Tipps bezüglich neuer Wimperntuschen. Ich habe sie alle ausprobiert und leider bewahrheiteten sich die Versprechungen nicht, denn um die Wimpern mit Tusche zu betonen, müssen bereits Wimpern da sein. Egal, ob ich teure oder günstige Wimperntuschen kaufte: Meine Wimpern wurden dadurch leider nicht dichter und länger. Doch, wer seine Wimpern betonen und in Szene setzen möchte, kann mit Wimperntusche viel erreichen. Voraussetzung ist aber, dass die natürlichen Wimpern bereits eine gewisse Dichte haben, denn sonst erinnern sie eher an Fliegenbeine. Zudem sorgt extremes Tuschen dafür, dass sich die Wimpern im Laufe des Tages schwer anfühlen.

 

Ich möchte nun auch eure Erfahrungen kennenlernen, deshalb könnt ihr diese hier und jetzt los werden. Ich werde sie mir durchlesen und zeitnah veröffentlichen wenn ihr einverstanden damit seid:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht